Acrylbild Spachteln - Schritt für Schritt

Wieder habe ich ein neues Bild gemalt bzw. gespachtelt und nehme euch mit durch die Entstehung bis hin zum fertigen Bild. :-)

 

Wie immer habe ich mir vorher keinen speziellen Plan gemacht, sondern malte nur mit einer groben Ahnung wo es hin gehen könnte drauf los....


Die Vorbereitungen

  

Bevor ihr anfangt zu malen solltet ihr folgendes Vorbereiten:

 

Zunächst solltet ihr, um etwas Textur zu schaffen, auf einer Leinwand grobe sowie feine Strukturpasste Verteilen, sodass gleichmäßig immer wieder etwas Struktur zu sehen ist. Dann lasst ihr die Strukturpaste erstmal gut durchtrocknen.

 

Dann solltet ihr euch folgendes bereit legen:

 

  • Einen  normalen Spachtel und einen Spachtel mit Zacken (aus den Baumarkt)
  • Einen kleine Spachtel mit Griff  
  • 2 - 3 Mittelgroße Pinsel
  • Acrylfarbe in Beige, Braun, Rot und Gelb (oder anderen Farben die euch gefallen)
  • Eine Sprühflasche mit Wasser
  • Buntlack zum Fixieren des Fertigen Bildes

 

Die Grundierung

Zuerst wird die Leinwand mit einer Grundfarbe (bei mir Beige) bemalt.

 

Wenn die Farbe etwas zu fest ist und sich nicht gut verteilen lässt könnt ihr mit ein wenig Wasser aus einer Sprühflasche nachhelfen.

 

Die Farbe muss aber nicht Perfekt gleichmäßig verteilt werden.

 

Diese Farbschicht sollte leicht antrocknen lassen bevor ihr weiter malt.

Los geht´s mit dem Spachtel

Nun könnt ihr ein wenig Farbe auf den Spachtel nehmen. Entweder tragt ihr die Farbe mit einem Pinsel auf den Spachtel auf oder ihr nehmt sie direkt von eurer Palette. 

 

Jedoch sollte nur die Kante des Spachtels mit Farbe bedeckt sein. Am Anfang nehmt ihr lieber etwas zu wenig als zu viel und arbeitet euch langsam vor.

 

Danach Nehmt ihr den Kleinen Spachtel mit Griff und Tupft damit die gelbe Farbe in die noch feuchte rote Farbe ein.

Als nächstes wird der noch nicht bemalte Teil des Hintergrundes mit einem Spachtel und weißer Farbe bearbeitet.

 

Hierbei nehmt ihr nur sehr wenig Farbe und arbeitet das weiß mit wenig druck auf die Fläche um so eine leichte Struktur zu erzeugen.

Nach der weißen Farbe wird der Rand mit Braun bearbeitet, dabei wird immer von außen nach innen gearbeitet.

 

Außerdem könnt ihr ein Paar kleine "Flecken" in die Mitte, egal ob im weißen oder roten Bereich, einarbeiten (siehe Bild).

Ein paar Kreise

 

 

Zum Schluss könnt ihr, für das gewisse etwas z.B. ein paar Halbkreise einarbeiten.

hierzu zieht ihr zunächst mit dem Spachtel einen weißen Halbkreis.

 

Danach zieht ihr den gleichen Halbkreis mit ein klein bisschen einer anderen Farbe nach. Das kann mehrfach mit mehreren Farben wiederholt werden.

 

Wenn ihr möchtet könnt ihr den Halbkreis auch mit dem gezackten Spachtel nachfahren um eine weitere Struktur  hinzuzufügen.

Ich habe außerdem den gezackten Spachtel in etwas weiße Farbe getaucht und ein paar Punkte gestempelt.

 

Wenn ihr fertig seid lasst ihr das Bild gut trocknen und besprüht es dann mit durchsichtigem Buntlack.  

Hier die Entstehung als Video:

So, jetzt seid ihr dran eurer Kreativität freien lauf zu lassen und los zu legen.

 

Viel spaß :-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0